ZIM:

Das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) ist das Programm der Wahl für überschaubare technische Innovationen von KMU, die in 1-2 Jahren entwickelt und an den Markt gebracht werden sollen. Nicht gut geeignet für Softwareprojekte.

  • Maximaler Zuschuss je Unternehmen: 135.000 – 270.00 EUR

  • Pauschale: + 100 % der Personalkosten

  • Zuschuss: 30-60 % der Kosten + Pauschale

  • Fördermittelgeber: Bund –> BMWK –> AiF/Euronorm/VDI-VDE

  • Programmbudget: ca. 530 Mio. Euro pro Jahr

  • Förderthemen: Entwicklung innovativer Produkte, Verfahren oder technischer Dienstleistungen ohne Einschränkung auf bestimmte Technologien und Branchen

  • Antragsberechtigt: KMU und mittelständische Unternehmen bis 1.000 Mitarbeiter

  • Formate: Inhouse (Einzelprojekt), Konsortien (2 oder mehr KMU), Netzwerke (6 oder mehr KMU)

  • Antragstellung: einstufig, fortlaufend möglich.

  • Anforderungen: Innovation, technische Risiken, wirtschaftliche Verwertung

  • Schwierigkeitsgrad: Leicht

ZIM-Formate

  • FuE-Einzelprojekt: ein KMU

  • FuE-Kooperationsprojekt: mindestens zwei Unternehmen oder von mindestens einem Unternehmen und einer Forschungseinrichtung

  • Innovationsnetzwerk: sechs oder mehr KMU bilden ein Netzwerk, welches von einem Netzwerkmanager organisiert wird.

ZIM-Fördersätze

Zur Programmwebseite
Antrag stellen